Bayerns beste Nachwuchsmetzger

2014-11-05 13:07

Landesleistungswettbewerb der Fleischerjugend

Souverän und hauchdünn – so lauteten die Entscheidungen beim Landesleistungswettbewerb des bayerischen Fleischerhandwerks. Während Fachverkäuferin Maria Geißler sich deutlich gegen die Konkurrenz durchsetze, war die Entscheidung bei den Metzgern knapper. Nur ein Punkt trennte Hermann Eberle (859 von 900 Punkten) und Ronald Schön (858).

Fünf Fleischerei-Fachverkäuferinnen und fünf Metzger aus dem gesamten Freistaat traten zu dem zweitägigen Wettbewerb in der Fleischerschule Augsburg an. Bei den Verkäuferinnen standen unter anderem das Herstellen und Präsentieren eines Präsentkorbes oder das Legen einer gemischten Käseplatte auf dem Programm, während die Metzger unter anderem einen gefüllten Braten und eine Pastete herstellten sowie eine Rinderkeule feinzerlegen mussten.

„Heute haben Sie beweisen müssen, dass Sie sich auch unter den Besten behaupten können“, stellte Georg Schlagbauer, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern sowie Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Bayern, bei der Siegerehrung klar. Er unterstrich: „Man hat an Ihren Arbeiten gesehen, dass der Spaß an unserem Beruf im Vordergrund steht.“ Die Wettbewerbsarbeiten hätten die Kreativität und Möglichkeiten des Berufsbildes deutlich gezeigt. Schlagbauer forderte die jungen Gesellen und Gesellinnen auf, ihre Begeisterung am Fleischerhandwerk auszubauen: „Sie sind die Botschafter unseres Gewerks. Zeigen Sie, dass Sie Teil eines stolzen Handwerks sind!“ Schulleiter Robert Baur riet dazu, die Karriereleiter im Fleischerhandwerk im Auge zu behalten und den Meisterbrief oder den/die Verkaufsleiter/in sowie den Betriebswirt anzustreben.

Gemeinsam mit Landeslehrlingswart Josef Bader zeichneten Schlagbauer und Baur Metzger Hermann Eberle (Ausbildungsbetrieb Eberle, Karlsfeld) und Fachverkäuferin Maria Geißler (Metzgerei Kleber, Petershausen) als Landessieger aus. Sie werden Bayern auf deutscher Ebene beim Bundesleistungswettbewerb vertreten.

Zurück